Home
Contact
Sitemap
Print
VKS / AMCS

Medizin im Internet

Medizinische Informationen im Internet: Eine Leseanleitung

Haben Sie auch schon versucht, im Internet medizinische Informationen zu finden? Antworten haben Sie mit Bestimmtheit gefunden. Einfach einen Begriff in Google eingeben und schon kommen Tausende von Informationsseiten, sogar einigermassen geordnet. Aber oft bleiben Zweifel, ob die Informationen auch korrekt sind.

Eigene Erfahrungen weisen auf ein grosses Missverhältnis zwischen persönlichen Meinungen, in pseudowissenschaftlicher Sprache verpackt, und echten Fachinformationen hin. Das Internet erweist sich als tolerantes, enorm fassungsfähiges Medium. Niemand kontrolliert, ob das, was geschrieben wird, auch Wahrheitsgehalt hat. Es bleibt Ihnen als Leser überlassen, ein Prüfsystem zu finden, mit dem Sie die Verlässlichkeit der Internet-Informationen beurteilen können. Die folgenden Seiten helfen Ihnen dabei.

WOZU IM INTERNET SUCHEN?

Durch die rasche Verfügbarkeit der Informationen kann das Internet Zeit sparen. Umgekehrt geht mehr als die ersparte Zeit wieder verloren, wenn die Fragestellung nicht klar ist und ein Übermass an Information gesichtet werden muss.

Die Motivation für eine Suche nach medizinischen Informationen im Internet kann von unterschiedlichen Bedürfnissen ausgehen. Versuchen Sie zunächst, Ihre Fragestellung zu formulieren.

DIE RICHTIGEN SEITEN

Internetseiten mit medizinischen Informationen weisen unterschiedliche Informationsqualität auf. Die graphische Gestaltung lässt keine Rückschlüsse auf den Gehalt zu. Hingegen kann eine Betrachtung der verantwortlichen Redaktion eine erste Einstufung der Qualität ermöglichen.

Auf dieser Seite wird versucht, Regeln für eine Erstbeurteilung anhand der Verfasser aufzustellen. Damit kann bei der Informationssuche erheblich Zeit gewonnen werden. Auf eine detaillierte Prüfung des Inhaltes einer Seite kann in vielen Fällen verzichtet werden.

DER BEWEIS IN DER MEDIZIN

Beweise wie in der Mathematik gibt es in der Medizin selten, da die Medizin nur in wenigen Fällen absolute Sicherheit kennt. In Bezug auf medizinische Zusammenhänge lassen sich aber Zweifel so weit ausräumen, dass genügend Gewissheit für den Alltag besteht.

Dazu wird die "Evidenz" gewürdigt ("Evidence Based Medicine"; EBM). Studien haben nämlich nicht alle die gleiche Überzeugungskraft und auch die beste Studie hat noch eine minimale Irrtums-Wahrscheinlichkeit. Je mehr Studien zum gleichen Resultat kommen und vor allem je besser die Qualität der Studien ist, desto sicherer ist die geprüfte medizinische Aussage.

Hier finden Sie eine Einstufung der Beweiskraft von "Studien". Eine Kenntnis der verschiedenen Studien-Designs ist dabei hilfreich.

STUDIEN-DESIGNS

Fall-Kontroll-Studie? Kohorten-Studie? Case-reports? Was ist das, für welche Fragestellungen können die diese Designs angewandt werden und welche Aussagekraft kommt ihnen zu?

EMPFOHLENE INTERNET-SEITEN MIT GESUNDHEITSINFORMATIONEN

Eine Sammlung von Links zu Internetseiten, mit den unterschiedlichsten Inhalten aus dem weiten Feld von Gesundheit und Krankheit.